zum Inhalt springen

Schriftenreihe „Studien zum internationalen Investitionsrecht“

Forschungsarbeiten zum internationalen Investitionsrecht erscheinen regelmäßig in der Schriftenreihe Studien zum internationalen Investitionsrecht, in der aktuelle Entwicklungen im Bereich des internationalen Investitionsrechts begleitet werden. Mit über 25 Bänden hat sich die in ihrer Spezialisierung einzigartige Schriftenreihe als Publikationsforum für investitionsrechtliche Forschung fest etabliert. Unter dem Dach dieser Reihe erscheint auch die Schriftenreihe des International Investment Law Centre Cologne (IILCC).

Die Direktoren geben die Reihe Studien zum Internationalen Investitionsschutzrecht mit heraus:

  1. Markert: Streitschlichtungsklauseln in Investitionsschutzabkommen (E-book)
  2. Bungenberg/Griebel/Hindelang: Internationaler Investitionsschutz und Europarecht (E-book)
  3. Perkams: Internationale Investitionsschutzabkommen im Spannungsfeld zwischen effektivem Investitionsschutz und staatlichem Gemeinwohl (E-book)
  4. Schicho: State Entities in International Investment Law (E-book)
  5. Braun: Ausprägung der Globalisierung: Der Investor als partielles Subjekt im Internationalen Investitionsrecht (E-book)
  6. Schernbeck: Der Fair and Equitable Treatment Standard in internationalen Investitionsschutzabkommen (E-book)
  7. Bungenberg/Reinisch/Tietje: EU and Investment Agreements (E-book)
  8. Franke: Der personelle Anwendungsbereich des internationalen Investitionsschutzrechts (E-book)
  9. Kneer: Investitionsschutz und Menschenrechte (E-book)
  10. Titi: The Right to Regulate in International Investment Law (E-book)
  11. Bitter: Schutz deutscher Investitionen in Russland (E-book)
  12. Meschede: Die Schutzwirkung von umbrella clauses für Investor-Staat-Verträge (E-Book)
  13. Gindler: Die local remedies rule im Investitionsschutzrecht (E-book)
  14. Beckers-Schwarz: Der Investitionsschutz durch die Inländer(gleich)behandlung des WTO-Rechts (E-book)
  15. Ruthemeyer: Der amicus curiae brief im Internationalen Investitionsrecht (E-book)
  16. Böttcher: Dekonstitutionalisierungstendenzen im internationalen Investitionsschutzrecht (E-book)
  17. Covi: Der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit als Baustein des europäischen Investitionsschutzrechts (E-book)
  18. Dereje: Staatsnahe Unternehmen (E-book)
  19. Mantilla Blanco: Justizielles Unrecht im Internationalen Investitionsschutzrecht (E-book)
  20. Hauert: Ergebnis- und prozessorientierte Stabilisierungsmechanismen und staatliches Regulierungsinteresse (E-book)
  21. Stompfe: Die Gestaltung und Sicherung internationaler Investor-Staat-Verträge in der arabischen Welt am Beispiel Libyens und Katars (E-book)
  22. Lange: Denial-of-Benefits-Klauseln in internationalen Investitionsschutzverträgen (E-book)
  23. Basener: Investment Protection in the European Union (E-book)
  24. Scheu: Systematische Berücksichtigung von Menschenrechten in Investitionsschiedsverfahren (E-book)
  25. Hölken: Systemische Integration von Investitionsschutzabkommen (E-book)
  26. Lünsmann: Unilateraler 'Consent' im System der Streitbeilegung nach der ICSID Konvention (E-book)
  27. Bungenberg/Reinisch: Von bilateralen Schieds- und Investitionsgerichten zum multilateralen Investitionsgerichtshof (E-book)
  28. Hoffmann: Gewerbliche Prozessfinanzierung in internationalen Investitionsschiedsverfahren (E-book)
  29. Klein: Das Investitionsschutzrecht als völkerrechtliches Individualschutzrecht im Mehrebenensystem (E-book)
  30. Suleimenova: MFN Standard as Substantive Treatment (E-book)
  31. Gatzsche: Aufhebungen und Abänderungen von Investitionsschutzabkommen (E-book)
  32. Schuppli: Staatliches Regulierungsintersse im Investitionsschutzrecht (E-book)
  33. Blandfort: Investitionsschutz im Mehrebenensystem (E-book)
  34. Griebel: Der eigentumsrechtliche Wertschutz von Anteilsrechten
  35. Boknik: Das Verhältnis von EuGH und Investitionsschiedsgerichten auf der Grundlage von intra-EU BIT
  36. Dehne: Die Kontrolle der Beteiligung ausländischer Staatsfonds an deutschen Unternehmen durch das Außenwirtschaftsrecht